Sie befinden sind hier: Startseite > Anreise Urlaub > Poller Altstadt Parken

Parken in der Salzburger Altstadt: Das Poller-System

Aktualisiert am 22.09.2011 | ca. 6 Minuten Lesezeit

Leider passieren immer wieder Unfälle mit einem versenkbaren Poller in Salzburg - Zeit also, um alle Details zu diesem Parksystem in der Salzburger Altstadt aufzuzeigen

Die Altstadt von Salzburg als Weltkulturerbe, war früher immer wieder - trotz Fahrverbot in der Altstadt - mit Autos vollgeparkt. Viele Einheimische und Besucher nutzten die Altstadt, um schnell mal einen Kaffee in einem der traditionsreichen Kaffeehäuser zu konsumieren, und fuhren dafür mit dem Auto in die Fußgängerzone - direkt bis vor das Kaffeehaus.

Parken in der Altstadt

Das Parken bei einem Ausflug nach Salzburg, ist für viele Besucher mit einigen Hindernissen verbunden - besonders wenn sie zum ersten Mal in der Stadt Salzburg sind. Poller als Parklösung schienen die Antwort zur Erhaltung der Altstadt zu sein. Der wichtigste Hinweis für jeden Besucher ist auf die Verkehrsschilder zu achten. Alle Poller sind, neben Ampelanlagen, auch eindeutig mit Warnhinweisen versehen, die unbedingt beachtet werden müssen.

Poller Salzburg
Zwei versenkbare Poller in Salzburg im Bereich vom Michaelitor: Am Rudolfskai nahe am Mozartsteg gelegen, war diese Einfahrt eine der Hauptrouten für illegale Einfahrten in die Altstadt. Durch die kontrollierte Poller-Regelung werden nun nur noch Berechtigte reingelassen.

Poller in Salzburg

Poller sind Pfeiler aus Metall, oder Beton die bereits in vielen Städten zum guten Verkehrs-Bild gehören, um das Befahren von Autos auf bestimmten Flächen zu unterbinden. Die High-Tech-Version sind versenkbare Poller, die nur berechtigte Personen in ihren Fahrzeugen den Zugang ermöglichen. Dafür kann der berechtigte Fahrzeugbesitzer mit einer Fernsteuerung den Poller im Boden versenken und ungehindert in die Altstadt einfahren.

Parken Poller
Hier gut zu sehen: Der Poller fährt wieder hoch, und verschließt die Zufahrt zur Altstadt Salzburg zuverlässig. Durch eine durchgängige Beschilderung, und eine zusätzlich installierte Ampelregelung, kann dem aufmerksamen Autofahrer nichts passieren - auf jeden Fall solange, wie dieser nicht versucht einem ausfahrendem Auto ohne Genemigung einfach nachzufahren.

Besitzer solcher begehrter Fernbedienungen sind Bewohner der Altstadt, oder Geschäftsbesitzer die ihre Waren mit Fahrzeugen in die Fußgängerzone bringen müssen.

Poller-Unfälle

Leider gehört es fast zur Tagesordnung, dass Fahrzeuge beim Überfahren der Poller extrem beschädigt werden. Die Salzburger Poller, haben mit einer sehr kurzen Versenkzeit nur ein kurzes Zeitfenster, um genau ein Fahrzeug in die Altstadt zu lassen. Oft passiert es, dass nachkommende Fahrzeuge, einfach einem einfahrendem Auto nachfahren, vielleicht weil sie das Poller-System nicht bemerkt haben, oder einfach nur, um doch noch schnell aus der Fußgängerzone ein- aber meistens auszufahren.

St. Peter Poller
Poller im Bereich vom Stift St. Peter. Wenn Sie das letzte Mal vor zwanzig Jahren in Salzburg waren, achten Sie auf diese Einfahrt. Damals war es durchaus möglich, direkt im Stift mit dem Auto zu parken. Das war zwar bequem, ist aber heutzutage verboten. Die beste Parkmöglichkeit, um das Stift und seine Angebote zu besuchen, ist die Mönchsberggarage B mit Ausgang Toscaninihof. Auch gut zu erkennen: Direkt beim Poller, oder in Englisch als Bollard bezeichnet, die Warnhinweise, sowie die Hinweise auf die Fußgängerzone links und rechts der Einfahrt.

Der Poller kommt in diesem Fall aus seiner Versenkung, um direkt unter dem vorderen Bereich und unter dem Fahrzeug nach oben zu fahren. Dort werden bei einem Poller-Unfall zumeist die Ölwanne, Kühler und Gestänge beschädigt, was eine teure Reparatur nach sich zieht. Neben einer Anzeige, kommen auf den Autobesitzer auch die Kosten des zerstörten Pollers zu, welcher momentan mit einem Wert von EUR 8000,- beziffert wird.

Richtiges Verhalten bei Pollern

Wenn Sie in Salzburg auf einen versenkbaren Poller treffen, kann Ihnen folgender Tipp viele Unannehmlichkeiten ersparen: Drehen Sie um. Alle Straßenbereiche in der Altstadt von Salzburg die mit Pollern gesichert sind, sind nicht für den Individualverkehr gedacht. Ganz nebenbei, haben Sie vermutlich zu diesem Zeitpunkt bereits Schilder mit dem Hinweis zur Fußgängerzone hinter sich gelassen, was nach der Straßen-Verkehrsordnung natürlich verboten ist.

Pollerunfall Salzburg Altstadt
Bei unseren Recherchen kommen wir zufällig an einem Poller-Unfall in Salzburg vorbei: Am Kajetanerplatz hat der Lenker des linken Autos offenbar alle Warnhinweise übersehen, und ist einem einfahrenden Fahrzeug einfach gefolgt. Mit fatalen Folgen: Verschiedenste Flüssigkeiten verteilen sich über den Kajetanerplatz und müssen professionell entsorgt werden. Der grüne Pfeil zeigt den kaputten Poller der wohl bald auf dem Müll landen wird. Im Bild: Eine Polizistin leitet Taxis über den Gehsteig in die Altstadt, denn der Poller bewegt sich mit seiner Hydraulik keinen Zentimeter mehr.

Fahrverbot in der Altstadt von Salzburg

Neben Besuchern dürfen auch Salzburger Einwohner nicht in diese Bereiche einfahren - außer es handelt sich um Anwohner der Altstadt. Zwei besonders gefährdete Einfahrten, sind die Bereiche um den ehemaligen Kajetaner-Parkplatz im Bereich vom Rudolfsplatz am Ende der Alpenstraße, und der Weg zum Stift Sankt Peter am Festspielhaus vorbei.

Vignettenschaber... [mehr lesen]

Salzburg: Offizieller Stadtführer... [mehr lesen]

M&H-24 Parkscheibe Auto mit Einkaufswagenchip und Reifenprofilmesser - Parkuhr mit Eiskratzer aus Kunststoff in Blau... [mehr lesen]

Wenn Sie hier vor einem Poller stehen, haben Sie bereits Hinweise auf Fahrverbote hinter sich gelassen. Besonders verwirrend ist die Tatsache, dass die Poller bis 11 Uhr Vormittags versenkt bleiben, um Ladetätigkeiten von Lieferanten und Besitzern zu gewährleisten. Falls Sie ein Navigationssystem besitzen, das nicht mehr auf dem neuesten Stand ist, kann Sie dieses in die Altstadt führen - zumindest bis 11 Uhr, bis Sie nicht mehr ausfahren können. Die Strafe kann in diesem Fall bis zu EUR 100,- betragen.

Parken auf dem Kajetanerplatz
Auf dem Kajetanerplatz konnte man früher bequem parken. Achtung: Kontrollieren Sie auf jeden Fall die Aktualität der Karten in Ihrem Navigationssystem. Viele alte Navis, oder Navis auf denen keine Updates eingespielt werden, zeigen hier noch eine Parkmöglichkeit. Der Parkplatz wurde jedoch durch die Tiefgarage der Barmherzigen Brüder in unmittelbarer Nähe ersetzt, und ist heute nur noch als Fußgängerzone in Gebrauch. Achten Sie auf die Beschilderung, dann kann nichts passieren! Die genaue Lage des Kajetaner-Platzes in der Nähe der Kaigasse, finden Sie auf der unteren Karte.

Parken in der Altstadt

Bei Ihrem Besuch in der Stadt Salzburg können Sie auf viele Parkmöglichkeiten zurückgreifen. Die wohl beste Lösungen sind die Mönchsberggarage in der Nähe vom Festspielhaus, die neu errichtete Tiefgarage der Barmherzigen-Brüder in der Nähe vom Rudolfsplatz, welche den ehemaligen Kajetanerplatz ersetzt, sowie der oberirdische Rote-Kreuz-Parkplatz in der Nähe vom Haus der Natur oder die Parkplätze in den Kurzparkzonen. Wenn Sie zum Parken rechtzeitig nach Salzburg kommen, werden Sie auch genügend Parkplätze vorfinden.

Benötigen Sie einen Mietwagen?

Klicken Sie hier, um professionelle Mietwagen-Anbieter in Salzburg anzuzeigen:



Wo genau? Hier!

Hier finden Sie Kartenmaterial und genaue Positionen, auf die sich dieser Artikel bezieht.

TIPP: Das ist eine interaktive Karte! Sie können das angezeigte Gebiet bei gedrückter Maustaste ziehen und verschieben, vergrößern und bei Klick auf 'Größere Kartenansicht' in einem neuen Fenster öffnen:

Größere Kartenansicht

 

Weitere beliebte Urlaubstipps

Folgende Reiseberichte auf Salzburg-Reiseinfo.com sollten Sie sich nicht entgehen lassen:

 

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Das Team von Salzburg-Reiseinfo.com ist täglich unterwegs, um über Sehenswertes zu berichten, und seinen Besuchern neue Insider-Tipps über Salzburg kostenlos zur Verfügung zu stellen.

Wenn Ihnen dieser Bericht zu Ihrem Salzburg-Urlaub weitergeholfen hat,
empfehlen Sie uns jetzt weiter:

 

Gerne können Sie uns auch Ihre Erfahrungen und Erlebnisse in Salzburg mitteilen. Wir freuen uns auf eine Nachricht von Ihnen! Schreiben Sie uns einfach eine Email an: redaktion [at] salzburg-reiseinfo.com

Traumunterkünfte in Salzburg

Riesige Auswahl durchsuchen, tolle Angebote entdecken und sofort hier buchen!

… oder klicken Sie einfach hier, um zu beliebten Unterkünften in Salzburg zu gelangen, die auf dieser Seite gerne angefragt werden: Ich suche ein Altstadthotel, Messehotel, Bahnhofshotel, Schlosshotel, Hotel in Anif, Hotel in Hallein

 
Das Wetter in Salzburg
HEUTE
10° Grad

Mäßig bewölkt
Luftfeuchtigkeit: 60 %
Wind: SO mit 5 km/h
 
Mittwoch
8° Grad
Donnerstag
19° Grad
Freitag
17° Grad
Das Salzburg-Wetter von Salzburg-Reiseinfo.com
 

Tatort Salzburg

In Salzburg meuchelt es sich besonders gut - zumindest in der Unterhaltungsliteratur! Das ist natürlich kein Wunder, werden beliebte Krimis doch gerne vor traumhafter Kulisse angesiedelt:


 
 

Musik für den Urlaub

Entdecken Sie hier ausgewählte Musik, die sich bestens für den nächsten, aber auch als Erinnerung an den letzten Urlaub in Salzburg eignet. Entweder kommen die Interpreten aus Salzburg, oder die Texte beziehen sich auf Salzburg oder im Lied-Titel kommt der Name "Salzburg" vor. So entstand eine außergewöhnliche Auswahl verschiedenster Stilrichtungen wie Pop, Alternativ & Indie bis zu volkstümlicher Musik - Hörprobe inklusive!

Copyright © 2020 Salzburg-Reiseinfo.com | Kontakt | Impressum | Durch Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen finden Sie hier: Datenschutzerklärung

Krimis aus Salzburg