Sie befinden sind hier: Startseite > Ausflugsziele > Richterhoehe Panorama

Richterhöhe - Aussichtspunkt auf Festung und Salzburgs Süden und Westen

Aktualisiert am 31.07.2011 | ca. 5 Minuten Lesezeit

Ein herrlicher Panoramablick auf die Burg die Salzburg Ihren Namen gab, die Festung Hohensalzburg und den Gaisberg bietet die Richterhöhe am Mönchsberg. Der Ausblick und die schöne Aussicht fällt auch auf Leopoldskron, Wals und den Untersberg

Eine vorspringende Bergkuppe, umringt von mittelalterlichen Konglomeratquadern, Zinnen und zwei hohen Türmen, das ist die Richterhöhe am Mönchsberg, beliebtes Ausflugsziel von Einheimischen und Gästen.

Wandern mitten in der Stadt

Salzburg ist umschlossen von drei Hügeln, bzw. Bergen, dem Mönchsberg, dem Rainberg und dem Kapuzinerberg. Alle drei kann man bewandern. Während es am Kapuzinerberg eher steil bergauf zum Schlösschen geht, hat der Mönchsberg nach Überwindung der Stufen oder Benutzung des Liftes oder der Zahnradbahn, viele moderate Spazierwege. Gerade der Mönchsberg, der im Süden zum Festungsberg wird, und hier Burg und Kloster Nonnberg beheimatet, hat jede Menge Wege und auch einige Ausflugsziele mit wunderbaren Ausblicken auf die Stadt und Salzburg Umgebung zu bieten. Ein Blick auf die Alpenausläufer Gaisberg und Untersberg, sowie auf das bayerische und salzburgische Hochgebirge ist ebenso möglich.

Richterhöhe vor Regenwolken
Die Regenwolken hüllen die Richterhöhe in ein mystisches Bild. Unterhalb der Richterhöhe befindet sich der Untere Zwinger (fälschlicherweise manchmal auch als Paris-Lodron Zwinger oder Lodronscher Zwinger bezeichnet), den wir im letzten Kapitel genauer beschreiben.

Mystische Richterhöhe

Die Richterhöhe begrüßt uns mit einer hohen Wehrmauer, ein kleiner feiner Pfad, vorbei an einem Brunnen mit Löwenkopf geht rechts von den Mauern auf die Anhöhe mit Panoramablick und schönen Fotomotiven hinauf. Dieser Bereich ist wie ein großer Teil vom Mönchsberg auch für Kinderwagen und Kinderbuggy geeignet.

Ungewöhnlicher Festungsblick von der Richterhöhe
Ein ungewöhnlicher und wunderschöner Blick auf die Festung und dahinter der Gaisberg, erhalten Sie wenn Sie auf der Richterhöhe angelangt sind. Vor Ihnen erstreckt sich Leopoldskron und der Leopoldskroner Weiher. Gerade unbeständiges Wetter lädt ein die Stadtberge in Salzburg zu erkunden. Diese Spaziergänge sind auch im Herbst und Winter sehr schön.

Bevor wir oben auf der Bastei ankommen, noch ein Wort zur hoch aufragenden Mauer und dem Mysterium Richterhöhe. Die Richterhöhe heißt erst seit einem Jahrhundert so. Häufig wird berichtet, das dies hier der Hinrichtungsplatz war. Spinnt man den Mythos vom Henkershäuschen am Krauthügel weiter: Weit hätte er es nicht gehabt der Scharfrichter. Aber alles nur Schauermärchen. Im Laufe der letzten Jahrzehnte wurde dieser Platz für Veranstaltungen genutzt, wie das schaurig schreckliche Theaterstück von Felix Mitterer "Die Kinder des Teufels" über Hexenprozesse von 1675 bis 1681 in Salzburg - der Hexenturm steht mittlerweile nicht mehr, dieser war damals vor den Stadtmauern, auf der anderen Salzachseite.

grünes Salzburg Blick auf Leopoldskron
Ganz in Grün - so präsentiert sich der Blick vom Mönchsberg hinunter ins Tal, vor uns die Leopoldskroner Allee und das Schloss Leopoldskron, dahinter der Weiher und ganz am Bildrand erhebt sich mächtig der Untersberg - eine Übernachtung im Hotel Schloss Leopoldskron kann man buchen: wie auch in anderen Schlosshotels in Salzburg.

Die Richterhöhe wurde nach Eduard Richter (1847 – 1905) benannt, der in Salzburg als Lehrer eines Gymnasiums unterrichtete und nicht unweit der Wehranlage wohnte. Richter machte sich als Alpinist einen Namen und hat die Salzburger Alpen und die Höhlenwelt erkundet, und sich mit Alpenseen und Gletschern beschäftigt. Er wurde später Professor und Rektor der Universität Graz. Ein Denkmal auf der Richterhöhe ist seinem Schaffen gewidmet.

Blick auf die Richterhöhe von Leopoldskon
Der Blick in die Gegenrichtung: vom Leopoldskronerweiher auf die Richterhöhe, die Festung Hohen Salzburg, davor das Schloß Leopoldskron und rechts sieht man den Sendemast der Gaisbergspitze. Wenn Ihnen dieser Blick aus Salzburg gefällt, gibt es diesen auch als Bildschirmhintergrund.

Gemütliche Pause und schöne Aussicht

Auf der Richterhöhe sind mehrere Bänke und Aussichtsmöglichkeiten. Das lädt ein zum Verweilen und Schauen, während es hübsche Fotos zu machen gilt.

Wehrturm auf der Richtershöhe
Der Josefsturm ist jener Turm, der von Leopoldskron und Umlandgemeinden am einfachsten zu sehen ist. Gerade im Herbst und im Winter erlaubt der Panoramablick Sicht auf alle drei mittelalterlichen Steintürm der Wehranlage der Stadt Salzburg.

Die Richterhöhe liegt von Leopoldskron aus gut sichtbar am südöstlichen Teil des Mönchsberges. Den Panoramaausblick auf Festung, Gaisberg, Untersberg und das Schloß Leopoldskron haben wir bereits erwähnt. Bekannt ist die gesamte Wehranlage als Lodronscher Zwinger, manchmal auch Richterhöhe Schanze genannt. Im späten 14. Jahrhundert wurden die Wehrtürme und Mauer der südöstlichsten Stadtbefestigung erbaut. Die Türme wurden im 18. Jahrhundert als Pulvertürme verwendet, und sind seit 50 Jahren in anderwertiger Verwendung. Die oberen Türme sind der Michaelsturm und der Josefsturm, die von den Salzburger Pfadfindern genutzt werden. Der dritte Turm, der Bertholdsturm ist weiter unten gelegen.

Weinanbaugebiet Salzburg

Wenn Sie die Richterhöhe erklommen haben, befinden Sie sich auf einem Ort mit Weinbautradition. Ganz hier in der Nähe im Unteren Zwinger am Fuß der Richterhöhe beim Bertoldsturm wurde wie an anderen Südhängen des Festungsberges bereits vor 3 Jahrhunderten Wein angebaut. Seit ein paar Jahren hat man die Tradition wieder aufleben lassen. Betrieben wird das Weinanbau Projekt von den Pfadfindern in Salzburg. Es wird Bedacht darauf gelegt den Weinanbau traditionell mit einer alten Rebsorte zu bewirtschaften, die bereits Erzbischof Paris Lodron anbauen ließ: Frühroter Veltliner, auch unter dem Namen Malvasier bekannt.

Die Richterhöhe liegt am Dr. Ludwig-Prähauser-Weg und ist am schnellsten über den Mönchsbergaufzug oder die Festungsbahn zu erreichen, ebenso kann den Aufgang zu Fuß zur Burg, einen ausgehnteren Spaziergang über Sift Nonnberg oder über Nonntal über den Hans-Sedlmayr-Weg wählen. Aber auch über die sonstigen Aufgänge zum Mönchsberg erreicht man die Richterhöhe.

Benötigen Sie einen Mietwagen?

Klicken Sie hier, um professionelle Mietwagen-Anbieter in Salzburg anzuzeigen:



Wo genau? Hier!

Hier finden Sie Kartenmaterial und genaue Positionen, auf die sich dieser Artikel bezieht.

TIPP: Das ist eine interaktive Karte! Sie können das angezeigte Gebiet bei gedrückter Maustaste ziehen und verschieben, vergrößern und bei Klick auf 'Größere Kartenansicht' in einem neuen Fenster öffnen:

Größere Kartenansicht

 

Weitere beliebte Urlaubstipps

Folgende Reiseberichte auf Salzburg-Reiseinfo.com sollten Sie sich nicht entgehen lassen:

 

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Das Team von Salzburg-Reiseinfo.com ist täglich unterwegs, um über Sehenswertes zu berichten, und seinen Besuchern neue Insider-Tipps über Salzburg kostenlos zur Verfügung zu stellen.

Wenn Ihnen dieser Bericht zu Ihrem Salzburg-Urlaub weitergeholfen hat,
empfehlen Sie uns jetzt weiter:

 

Gerne können Sie uns auch Ihre Erfahrungen und Erlebnisse in Salzburg mitteilen. Wir freuen uns auf eine Nachricht von Ihnen! Schreiben Sie uns einfach eine Email an: redaktion [at] salzburg-reiseinfo.com

Traumunterkünfte in Salzburg

Riesige Auswahl durchsuchen, tolle Angebote entdecken und sofort hier buchen!

… oder klicken Sie einfach hier, um zu beliebten Unterkünften in Salzburg zu gelangen, die auf dieser Seite gerne angefragt werden: Ich suche ein Altstadthotel, Messehotel, Bahnhofshotel, Schlosshotel, Hotel in Anif, Hotel in Hallein

 
Das Wetter in Salzburg
HEUTE
6° Grad

Starker Regen
Luftfeuchtigkeit: 88 %
Wind: W mit 11 km/h
 
Sonntag
3° Grad
Montag
12° Grad
Dienstag
10° Grad
Das Salzburg-Wetter von Salzburg-Reiseinfo.com
 

Tatort Salzburg

In Salzburg meuchelt es sich besonders gut - zumindest in der Unterhaltungsliteratur! Das ist natürlich kein Wunder, werden beliebte Krimis doch gerne vor traumhafter Kulisse angesiedelt:


 
 

Musik für den Urlaub

Entdecken Sie hier ausgewählte Musik, die sich bestens für den nächsten, aber auch als Erinnerung an den letzten Urlaub in Salzburg eignet. Entweder kommen die Interpreten aus Salzburg, oder die Texte beziehen sich auf Salzburg oder im Lied-Titel kommt der Name "Salzburg" vor. So entstand eine außergewöhnliche Auswahl verschiedenster Stilrichtungen wie Pop, Alternativ & Indie bis zu volkstümlicher Musik - Hörprobe inklusive!

Copyright © 2020 Salzburg-Reiseinfo.com | Kontakt | Impressum | Durch Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen finden Sie hier: Datenschutzerklärung

Krimis aus Salzburg