Sie befinden sind hier: Startseite > Ausflugsziele > Roemerstein Groedig

Römerstein in Grödig

Aktualisiert am 02.09.2011 | ca. 5 Minuten Lesezeit

Der Römerstein von Grödig wurde an seinem Fundort, direkt neben der Kirche in Grödig aufgestellt. Ursprünglich dem Gott Jupiter gewidmet, wurde der Stein vor einigen Jahrhunderten als Teil für die Friedhofsmauer verwendet

Im idyllischen Dorf Grödig nahe Salzburg, ist ein Römerfund direkt neben dem Eingang zur Kirche aufgestellt, und zu besichtigen. Auch am Fuße des Untersberges wird einem bewußt, dass die Römer bereits lange vor unserer Zeit, diesen Ort für sich entdeckt haben.

Römerstein in der Friedhofsmauer

In einer Umgebung in der sich ein Baudenkmal an das andere reiht, Kathedralen, neben pompösen Kirchen, idyllischen Kirchlein und edlen Wohnhäusern stehen, Bauwerke aus dem Mittelalter das Stadtbild prägen, werden kleinere historische Erinnerungen an frühere Denkmäler schnell übersehen. Da kann es dann schon mal vorkommen, dass alte Steine für neue Bauwerke verwendet werden, ob es Grabsteine sind mit denen der Almkanal ausgelegt wurde, oder Steine aus der Römerzeit, die die Mauer des Friedhofes, der um die Kirche führt, bilden.

Kirchturm Grödig vorm Untersberg
Steil ragt der schlanke und spitze Kirchturm der Grödiger Kirche in den Himmel, im Hintergrund ist der Untersberg zu sehen.

Salzburg wurde von verschiedenen Stämmen und Herrschern besiedelt, waren es die Kelten, die Bajuwaren oder die Römer. Einige wenige römische Bauwerke gibt es noch zu sehen, und etliche Steine aus der Römerzeit, teils mit lateinischen Schriftzeichen, teils Skulpturen kann man finden, manchmal einfach am Wegesrand, manchmal als Teil einer Mauer.

Der Grödiger Römerstein

Die Grödiger Kirche ist im Grund mitten im Zentrum und mit dem hohen Turm sollte man sie auch nicht übersehen. Die Kirche ist nur einige Schritte von der Hauptstraße von Grödig entfernt, die meist stark befahren ist. Wenn sie mit dem Auto unterwegs sein, kann es schon sein, dass Sie beim ersten Mal einfach daran vorbeifahren.

Römerfund in Grödig
Links die Friedhofsordnung, rechts eine erläuternde Tafel, davor A-Ständer mit Veranstaltungsankündigungen, auch das Parkverbot darf nicht fehlen. Dies ist der Römerstein in Grödig. Ein Votivaltar zu Ehren Jupiters, der frei zu besichtigen ist.

Genauso leicht wie Einfahrt zur Kirche übersehen werden kann, wird es vielen bei dem fast 2000 Jahre alten Fundstück gehen. Der Stein ist aber sehr präsent positioniert. Gleich rechts vom Eingang zum Friedhof. Nun gut, der idyllische Efeu umrankt nicht nur die Kirchenmauer gar bezaubernd – wilder Wein und Efeu nagen auch am Römerstein. Mit den Fotos auf Salzburg-Reiseinfo und der Karte unten, ist die Anfahrt zum Fundstück und das Finden dann aber ganz einfach.

Kapitel Votivaltar Jupiter
Ein wenig mitgenommen, teils zerbrochen- aber nach 2.000 Jahren, darf man schon ein wenig gealtert sein - die Inschrift ist noch gut erhalten und für Romfans gut zu entziffern, das Kapitell klassisch geformt.

Der Stein wird auf das 2. Jahrhundert nach Christi datiert. Durch die Inschrift geht eindeutig hervor, dass der Altar 202 n Christus aufgestellt wurde. Wo genau er stand ist nicht bekannt, sehr wahrscheinlich ist er aus der Gegend rund um Grödig, Fürstenbrunn und St. Leohnard. Wiedergefunden wurde er in den 50er Jahren, als die Mauer rund um die Kirche bröckelte und das römische Heiligtum als einer der Mauersteine hervor trat.

Eingang Friedhof Grödig
Links vom Römerstein geht es zum Friedhof und der Kirche von Grödig - bei all den mittealterlichen Prunkbauten der stadt Salzburg, ist diese klassische weiß-getünchte Kirche gar zierlich und vor dem blauen Himmel wunderschön.

Der Römerstein aus Grödig ist ein Votivaltar, obwohl er links abgebrochen ist, konnte die Inschrift gut rekonstruiert werden. Der Altar ist Jupiter und allen Göttern und Göttinnen geweiht. Der Stifter Turbonisu Fuscinus hat eine Römerstraße in Iuvavum (Salzburg) bewacht. Es war nicht unüblich, dass ein Beneficarius nach Ende seines Dienstes, der zugehörigen Straßenstation einen Altar weihte.

Grödig für Ihren Salzburgurlaub

Wie oben erwähnt gibt es in Grödig wichtige Verkehrsverbindungen, einmal am Almkanal entlang zwischen St. Leonhard und Fürstenbrunn und einmal zwischen Stadt Salzburg und der Autobahnabfahrt Süd. Für ihren Salzburg Urlaub können wir Ihnen Grödig empfehlen, weil es abseits vom Trubel der Stadt seinen ländlichen Dorfcharakter behalten hat, hier finden Sie noch den Greißler, den Metzger, die Bäckerei, mehrere (!) Gasthöfe, Handwerker, Boutiquen und kleine Läden. Der Greißler ist übrigens ein kleiner Supermarkt beziehungsweise die österreichische Version des Tante Emma Ladens. Von Grödig aus können Sie rasch mit öffentlichen Verkehrsmittel oder dem Rad die Innenstadt von Salzburg erreichen, auch mit dem Auto geht es problemlos ins Zentrum. Der Vorteil hier ist, dass die Route von Grödig in die Innenstadt auch im Hochsommer (und auch bei Schlechtwettersperre) nicht stark befahren ist, das Parkplatz finden ist natürlich dann eine andere Sache.

Iuvavum Altar Jupiter
Der Römerstein in seiner ganzen Pracht - der linke Teil ist abgebrochen und der Altar wird nun mittels Betonsockel gestützt. Keine Ausgrabung hat diesen Fund aus der Römerzeit freigelegt, sondern eine marode Friedhofsmauer, in der der Stein in frühere Zeiten verbaut wurde.

Von Grödig aus können Sie herrliche Radtouren starten, sie sind schnell in Hellbrunn und über die Hellbrunner Alle auf sehr traditionellem Weg in der Stadt Salzburg. Wer als Wanderer gerne den Untersberg erkunden will, ob mit Seilbahn oder zu Fuß, findet in Grödig einen guten Ausganspunkt, ein Ort von dem sich Salzburg gut erleben lässt. Die zwischen Bad Vigaun und Kuchl gelegene Römerbrücke, ist kein Bauwerk aus der Römerzeit, wie häufig vermutet wurde, aber auch ohne antike Herkunft ein schönes Ausflugsziel.


Wo genau? Hier!

Hier finden Sie Kartenmaterial und genaue Positionen, auf die sich dieser Artikel bezieht.

TIPP: Das ist eine interaktive Karte! Sie können das angezeigte Gebiet bei gedrückter Maustaste ziehen und verschieben, vergrößern und bei Klick auf 'Größere Kartenansicht' in einem neuen Fenster öffnen:

Größere Kartenansicht

 

Weitere beliebte Urlaubstipps

Folgende Reiseberichte auf Salzburg-Reiseinfo.com sollten Sie sich nicht entgehen lassen:

 

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Das Team von Salzburg-Reiseinfo.com ist täglich unterwegs, um über Sehenswertes zu berichten, und seinen Besuchern neue Insider-Tipps über Salzburg kostenlos zur Verfügung zu stellen.

Wenn Ihnen dieser Bericht zu Ihrem Salzburg-Urlaub weitergeholfen hat,
empfehlen Sie uns jetzt weiter:

 

Gerne können Sie uns auch Ihre Erfahrungen und Erlebnisse in Salzburg mitteilen. Wir freuen uns auf eine Nachricht von Ihnen! Schreiben Sie uns einfach eine Email an: redaktion [at] salzburg-reiseinfo.com

Traumunterkünfte in Salzburg

Riesige Auswahl durchsuchen, tolle Angebote entdecken und sofort hier buchen!

… oder klicken Sie einfach hier, um zu beliebten Unterkünften in Salzburg zu gelangen, die auf dieser Seite gerne angefragt werden: Ich suche ein Altstadthotel, Messehotel, Bahnhofshotel, Schlosshotel, Hotel in Anif, Hotel in Hallein

 
Das Wetter in Salzburg
HEUTE
19° Grad

Mäßiger Regen
Luftfeuchtigkeit: 81 %
Wind: NW mit 6 km/h
 
Samstag
20° Grad
Sonntag
23° Grad
Montag
22° Grad
Das Salzburg-Wetter von Salzburg-Reiseinfo.com
 

Süße Souvenirs aus Salzburg

Bei einem Besuch gehören sie einfach mit dazu! Mozartkugeln und Mozarttaler sind immer ein passendes Geschenk aus Salzburg:


 
 

Musik für den Urlaub

Entdecken Sie hier ausgewählte Musik, die sich bestens für den nächsten, aber auch als Erinnerung an den letzten Urlaub in Salzburg eignet. Entweder kommen die Interpreten aus Salzburg, oder die Texte beziehen sich auf Salzburg oder im Lied-Titel kommt der Name "Salzburg" vor. So entstand eine außergewöhnliche Auswahl verschiedenster Stilrichtungen wie Pop, Alternativ & Indie bis zu volkstümlicher Musik - Hörprobe inklusive!

Copyright © 2020 Salzburg-Reiseinfo.com | Kontakt | Impressum | Durch Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen finden Sie hier: Datenschutzerklärung

Kinderbücher über Salzburg