Sie befinden sind hier: Startseite > Jahreszeiten Reise > Mirabellgarten Februar Impressionen

Mirabellgarten im Februar - der Frühling kommt bald

Aktualisiert am 01.05.2011 | ca. 4 Minuten Lesezeit

Lichtblicke und Sonnenstrahlen - das bietet der Februar in Salzburg

Der Februar ist ein kurzer knackiger Wintermonat, meist mit 28 Tagen, ab und an mit 29. Die Wintersonne lässt sich in Salzburg und im Salzburger Land häufiger blicken und der Schnee taut in den Tälern. Im Februar kommen Urlauber aus ganz unterschiedlichen Gründen nach Salzburg, viele verbringen einen Skiurlaub in den Bergen rund um die Stadt, einige bevorzugen das Langlaufen im Sonnenschein, Schneeschuhwandern und Schlittenfahren erfreut sich im wärmeren Februar ebenso großer Beliebtheit.

Der Mirabellgarten erwacht vom Schnee befreit

Jene, die um den 14. Februar verreisen, dem Valentinstag, besuchen die schöne Stadt Salzburg wegen des romantischen Flairs, schöne mittelalterliche Bauten, üppige barocke Sehenswürdigkeiten und große Plätze, die für Licht und Raum sorgen. Ein weiteres Highlight im Februar: der Fasching oder auch Karneval. Meist ist die "närrische" Zeit im Februar, manchmal auch im März. Auch wenn Salzburg keine Karnevalshochburg ist, wer gerne mit der Familie Karneval feiert und sich verkleidet findet im Salzburger Land Faschingsumzüge oder auch lustige Karnevalsrennen auf Skipisten.

Blick auf die Festung vom Mirabellgarten
Nach dem langen weißen Winter ist das erste Wiesengrün zu sehen und ie wackeren Stiefmütterchen halten sich tapfer. Menschenleer scheint die Parkanlage, doch es sind die zu sehenden Hauptwege noch gesperrt.

War der Januar noch blass, grau und weiß hat sich der Februar komplett gemausert. Die Beete sind freigelegt, erste Stiefmütterchen wurden gepflanzt, die Rabatten nachgezogen.

Die zentralen Gehwege sind noch gesperrt, was aber bedeutet, das wir wieder einen unverstellten Blick auf den Dom und die Festung erhaschen. Mit ein wenig Fantasie kann man das braun-grün in der Mitte, das im Schatten mit Raureif durchzogen ist, als Rasenfläche ausmachen.

Herrliche Parkanlagen mit sorgsam gezogenen Blumenbeeten in floraler Form
Ein wenig gelitten haben die herrlichen Arrangements im Winter, aber bald schon erstrahlt die prächtige Parkanlage mit den geschwungenen Blumenbeeten im alten Glanz.

Getauter Schnee und braune Erde ist auf den ersten Blick nicht sehr hübsch, die flache Einstrahlung der Wintersonne blendet mitunter auch stark. Was freie Erde, Nässe und Sonne bewirken ist aber umso herrlicher: Frühblüher. An den freien Beeten an der Mauer sieht man sie auch schon, wie sie hervorsprießen kleine Krokusse. In ein paar Wochen werden wir hier von der nackten Erde nicht mehr viel sehen.

Frühblüher an der Sonnenmauer
Noch sind die Beete an den Mauern nicht sehr ansehnlich, aber die ersten Frühblüher räckeln sich der Sonne entgegen. Noch ein paar Tage Sonnenschein und das Beet ist bunt bewachsen.

Menschenleer ist der Mirabellgarten mittlerweile überhaupt nicht mehr, jede der Bänke ist bis auf den letzten Fitzel Holz besetzt - der Platz an der Sonne ist ein sehr begehrter. Die Sonnenanbeter sind Touristen, Eltern mit Kinderwagen, Rentner und Pensionisten, Geschäftsleute und Schüler. Auch wenn man es auf den Fotos nicht sieht, die zugänglichen Sonnenplätze im Mirabellgarten sind alle belegt.

Stiefmütterchen überwintert in den Gartenanlagen rund um das Schloß Mirabell
Die tapferen Stiefmütterchen haben der Winterkälte getrotzt und zeigen hübsche Blüten in den sorgsam angelegten Blumenrabatten.

Die schönen Sonnenstrahlen setzen nicht nur Vitamin D frei, auch gute Laune verbreitet sich und da und dort entwickelt sich ein Plausch auf der Sonnenbank. Das ist einer der schönsten Momente im Frühjahr in Salzburg, wenn die eisige Kälte endlich weicht und die Sonne schon so wärmt, das man vom Wegräumen der Winterjacken träumt, vom Kaffee auf der Terrasse des Tomaselli, vom Gspritzten im Schanigarten von fruchtigen Eiskugeln am Residenzplatz. Das ist die Zeit, in der Salzburger pfeifend durch die Stadt schlendern, wildfremde Leute sich anlächeln und freundlich Grüßen, beim Warten auf den O-Bus Scherze gemacht werden. Einen solchen schönen Sonnentag haben wir im Mirabellgarten im Februar erwischt. Die Schatten der Bäume sind auch um die Mittagszeit sehr lang und noch ist Winter, mit einem Vorgeschmack von Frühling, blühenden Blumen und Sonne satt. Tag für Tag wird sich der Mirabellgarten und die schöne Parkanlage wandeln, bald ist die Wiese saftig grün, jeder Zentimeter Erde mit Blumen bedeckt und die Bäume erhalten ihr dichtes Blätterwerk.


Wo genau? Hier!

Hier finden Sie Kartenmaterial und genaue Positionen, auf die sich dieser Artikel bezieht.

TIPP: Das ist eine interaktive Karte! Sie können das angezeigte Gebiet bei gedrückter Maustaste ziehen und verschieben, vergrößern und bei Klick auf 'Größere Kartenansicht' in einem neuen Fenster öffnen:

Größere Kartenansicht

 

Weitere beliebte Urlaubstipps

Folgende Reiseberichte auf Salzburg-Reiseinfo.com sollten Sie sich nicht entgehen lassen:

 

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Das Team von Salzburg-Reiseinfo.com ist täglich unterwegs, um über Sehenswertes zu berichten, und seinen Besuchern neue Insider-Tipps über Salzburg kostenlos zur Verfügung zu stellen.

Wenn Ihnen dieser Bericht zu Ihrem Salzburg-Urlaub weitergeholfen hat,
empfehlen Sie uns jetzt weiter:

 

Gerne können Sie uns auch Ihre Erfahrungen und Erlebnisse in Salzburg mitteilen. Wir freuen uns auf eine Nachricht von Ihnen! Schreiben Sie uns einfach eine Email an: redaktion [at] salzburg-reiseinfo.com

Booking.com
 
 

 

 
Das Wetter in Salzburg
HEUTE
4° Grad

Mäßig bewölkt
Luftfeuchtigkeit: 50 %
Wind: NO mit 6 km/h
 
Donnerstag
3° Grad
Freitag
3° Grad
Samstag
7° Grad
Das Salzburg-Wetter von Salzburg-Reiseinfo.com
 
 
 

Copyright © 2019 Salzburg-Reiseinfo.com | Kontakt | Impressum | Durch Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen finden Sie hier: Datenschutzerklärung