Sie befinden sind hier: Startseite > Wellness Urlaub > Natur Kneippanlage Museum

Wasseranwendungen im Naturkneippbecken im Freilichtmuseum Großgmain

Aktualisiert am 06.07.2011 | ca. 5 Minuten Lesezeit

Zurückversetzt in romantische K&K Zeiten fühlt man sich in der Naturkneippanlage im Freilichtmuseum Großgmain, mit Wasserbecken und Brunnen für Teilbäder und Wasseranwendungen

Ganz in der Nähe des Eingangs bzw. kurz vor dem Ausgang ist das Kleinod für Sommerfrischler und Kurgäste verborgen, die Kneippanlage im Salzburger Freilichtmuseum Großgmain mit Möglichkeit zum Wassertreten, Armbäder und Brustguss, mit Kräuterbeet und Pavillon.

Wassertreten zwischen Adneter Marmor

Naturkneippanlage mit Wasserbassin und Marmor
Das große Wasserbassin ist auch für mehrere Kneippbegeisterte gut geeignet ob mehrere Familien oder ein Firmenausflug, idyllisch eingebetet zwischen zwei Hügeln nahe des Eingangs des Freilichtmuseums Großgmain.

Das große Bassin zum Wassertreten ist mit Marmorstufen versehen und mit Marmor eingefasst. Marmor ist in dieser Gegend von Salzburg üblich, so wird Marmor direkt am Untersberg, an dessen Fuß sich Großgmain befindet, abgebaut. Auch in anderen Salzburg Regionen wie im nahe gelegenen Adnet gibt es Marmor Steinbrüche. Das kühle Bachwasser wird über einen großen Quellstein ins Becken geleitet. Das Becken selbst ist mit abgerundeten Kieselsteinen ausgelegt. Das Wasserbecken ist großflächig angelegt. Es gibt einen Bereich mit Holzhandlauf, um den man im Storchenschritt und Festhaltevorrichtung durch das Wasser waten kann. Sehr schön sind auch die weiteren Bereich rund um den Quellstein, sodass man in andere Routen, in Achtern oder auch völlig frei Wassertreten kann.

Rastplatz Kneippanlage für den Erholungsurlaub
Nach Besichtigung des Freilichtmuseums, Verköstigung im Salettl, hat sich auch Ihr Körper Erholung und Erfrischung verdient in der Naturkneippanlage mit Wasserbecken, Brunnen mit Fließwasser und Kräutergarten.

Armbäder und Brustguss neben dem Pavillon

Ein wunderschöner Holzpavillon in weiß und grün, typisch K&K steht zwischen Kneippbecken und Brunnen. Darin kann man Schautafeln über Sebastian Kneipp und sein Naturheilverfahren, die Kneippkur erfahren. Der Pavillon wurde einem Holzpavillon von 1900 originalgetreu nachempfunden.

Pavillon Jahrhunderweden K&K
Ein Holzpavilon im Stil der Jahrhunderwende - haben sie den Wasserspeier am Dach entdeckt - durch Details wie diese besticht das Freilicht Museum in Großgmain und ist beliebtes Ausflugsziel.

Der Brunnen besteht aus mehreren schmalen Wassertrögen. Das quellfrische Wasser sprudelt über eine Leitung aus einem großen Stein. Ein Wasserschlauch ermöglicht verschiedene Wassergüsse, die einzelnen kneippschen Gussarten werden auf einer Infotafel erläutert, ob Knieguss, Schenkelguss, Unterguss, Armguss, Brustguss, Oberguss, Rückenguss oder Vollguss. Wohlgemerkt Gussarten für Kaltwasseranwendungen sind bei der Kneippanlage im Museum möglich.

Laufbrunnen für Armbad nach Kneipp
Der sogenannte Laufbrunnen versieht die zwei Brunnentröge mit Frischwasser - erfrischend kalt für einen Armbad nach Kneipp das wieder frisch und munter macht. Gerade beim kleinen Trog können auch Kinder Kneippanwendungen ausprobieren.

Erholung auf Bänken vorm Kräutergarten

Um das Kneippbecken sind verschiedene Holzbänke zu finden. Ob jetzt auf einer kleinen Anhöhe in der Sonne über dem Pavillon, oder ein paar Schritte weiter unter Bäumen vor dem Kräutergarten. Neben körperlicher Betätigung ist auch Entspannung und Erholung ein wichtiger Eckpfeiler der Naturheilkunde nach Pfarrer Kneipp.

Diese Kneippanlage aus einheimischen Materialien, ist innerhalb des Freilichtmuseums eine hübsch gestaltete Attraktion in der Region Pinzgau. Nach Besuch des Museums, der Bauernhöfe der unterschiedlichen Regionen Salzburgs, der Gendarmerie (frühere Bezeichnung der Landpolizei), Schule oder des Wirts, kann man hier kurz vor dem Eingang Rast machen und die vom Wandern angestrengten Beine und Füße von Schuhwerk und Socken befreien und barfuß das erfrischende kühle Nass, den Kies und auch die Wiese erkunden. Für die Fußsohlen und für die Fußreflexzonen sind diese Schritte barfuß eine wohltuende Abwechslung.

Kräutergarten umringt von Bänken
Neben der Naturkneippanlage wurde ein Garten mit Heilkräutern und Heilpflanzen angelegt, Holzschilder bennen die einzelnen Pflanzen. Dahinter befinden sich einige gemütliche Bänke und Tische. So kann man eine kleine Rast einlegen, den Duft der Kräuter genießen und das wohltuende prickeln nach der erfrischenden Kneippanwendung auskosten.

Der kleine Kräutergarten hat verschiedenartige Heilkräuter und Heilpflanzen, alle mit Holztäfelchen beschriftet, ob Königskerze, Frauenmantel, Schafgarbe oder Aloe Vera. Da ist es ein leichtes auch zukünftig wildwachsende Heilkräuter zu erkennen. Hier im Kräutergarten kann man sie eingehend betrachten und beschnuppern.

Die Naturkneippanlage im Freilicht Museum Großgmain ist nicht die einzige Open Air Spa Anlage in Großgmain. Nicht unweit vom Freilichtmuseum am Fuße des Berges, auf dem Spazierweg Richtung Wolfschwang ist eine weitere Kneippanlage, die frei zugänglich und benutzbar ist. Wenn Sie bei Ihrem Salzburg Urlaub in Großgmain, Wals, Bayerisch Gmain oder Grödig Station machen, können Sie neben Wanderungen auf den Untersberg und Museumsbesuch immer wieder Spa Wellnessanwendungen einlegen. Ihr Wanderurlaub in Österreich wird somit zum ganzheitlichen rund um Erholungsprogramm ganz nach Kneipp: der Anstrengung durch Sport und Wanderungen folgt Erholung und die Wasseranwendungen erfrischen Geist und Körper und stärken das Immunsystem. Großgmain liegt nur einige km von der Stadtgrenze Salzburg entfernt, ist also auch bei einem Stadturlaub schnell zu erreichen und ein beliebtes Ausflugsziel in der Umgebung von Salzburg. Das Freilicht Museum Großgmain ist ab dem Frühjahr, über den Sommer bis in den Herbst geöffnet.


Wo genau? Hier!

Hier finden Sie Kartenmaterial und genaue Positionen, auf die sich dieser Artikel bezieht.

TIPP: Das ist eine interaktive Karte! Sie können das angezeigte Gebiet bei gedrückter Maustaste ziehen und verschieben, vergrößern und bei Klick auf 'Größere Kartenansicht' in einem neuen Fenster öffnen:

Größere Kartenansicht

 

Weitere beliebte Urlaubstipps

Folgende Reiseberichte auf Salzburg-Reiseinfo.com sollten Sie sich nicht entgehen lassen:

 

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Das Team von Salzburg-Reiseinfo.com ist täglich unterwegs, um über Sehenswertes zu berichten, und seinen Besuchern neue Insider-Tipps über Salzburg kostenlos zur Verfügung zu stellen.

Wenn Ihnen dieser Bericht zu Ihrem Salzburg-Urlaub weitergeholfen hat,
empfehlen Sie uns jetzt weiter:

 

Gerne können Sie uns auch Ihre Erfahrungen und Erlebnisse in Salzburg mitteilen. Wir freuen uns auf eine Nachricht von Ihnen! Schreiben Sie uns einfach eine Email an: redaktion [at] salzburg-reiseinfo.com

Booking.com
 
 

 

 
Das Wetter in Salzburg
HEUTE
4° Grad

Mäßig bewölkt
Luftfeuchtigkeit: 50 %
Wind: NO mit 6 km/h
 
Donnerstag
3° Grad
Freitag
3° Grad
Samstag
7° Grad
Das Salzburg-Wetter von Salzburg-Reiseinfo.com
 
 
 

Copyright © 2019 Salzburg-Reiseinfo.com | Kontakt | Impressum | Durch Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen finden Sie hier: Datenschutzerklärung