Sie befinden sind hier: Startseite > Jahreszeiten Reise > Mirabell Garten Juni Stadtwanderung

Der Mirabellgarten im Juni - Stadtwanderung bei Sonnenschein

Aktualisiert am 28.06.2011 | ca. 5 Minuten Lesezeit

Ein warmer Juni, nach einem heißen Mai, einem Frühling, der oft genug an Sommerurlaub erinnert hat und viele schöne Badetage an den Salzburger Badeseen ermöglichte, hat im Mirabellgarten seine Spuren hinterlassen

Wir betreten den Mirabellgarten vom Fluss her, vom Kai von der Salzach, wir kreuzen die Schwarzstraße und betreten die kühle, schattige Parkanlage. An der Ecke der Bastion begrüßt uns ein kleiner plätschernder Trinkbrunnen. An einem so schönen heißen Sommertag ist die herrliche Erfrischung mehr als willkommen.

Reife Kirschen zum öffentlichen Genuss

Der Mirabellgartenbesuch Ende Juni geht gleich lukullisch weiter, gegenüber vom Trinkbrunnen steht ein Kirschbaum mit lauter reifen Kirschen in rot-gelb. Wir hätten die Kirschen fast nicht entdeckt würden sich ein paar Salzburger nicht danach ausstrecken und sie ganz frisch vom Baum pflücken und an Ort und Stelle verspeisen.

Trinkbrunnen in Salzburg
Ein öffentlicher Brunnen mit Trinkwasser: hier kann man schnell die Wasserflasche auffüllen, die Handgelenke abkühlen und sich ein wenig erfrischendes Naß ins Gesicht spritzen, immerhin hatte es 30 Grad bei Aufnahme des Fotos.

Reife Krichen im Mirabellgarten
Über unseren Köpfen hängen prächtige, reife Kirschen. Familien mit Kindern auf Salzburgurlaub haben hier einen Vorteil. Die Kinder auf die Schultern genommen und man kommt zu den Früchten ganz oben, die bekanntlich ja die süßesten Früchte sind.

Derartig gestärkt geht es weiter rechts von der Bastei Richtung Abenteuerspielplatz, dem außergewöhnlichen Kinderspielplatz benannt nach der beliebtesten Mozartoper "Die Zauberflöte" im Schatten zwischen Bastion und Mirabell Garten.

Verstecker Schattenplatz Salzburg Zentrum
Ganz links hinter den Büschen verläuft die Schwarzstraße, oben links ist das Eck der Bastion zu sehen, hier ist der eben genannte Trinkbrunnen. die Bank in der Mitte des Bildes ist eine Doppelbank und miest im Schatten, da sie von Bäumen umringt ist. Deutlich erkennbar, auch wenn die Wege des Mirabellgartens befüllt sind, hier ist keine Menschenseele im Bild. Wenn das kein Geheimtipp für ein nettes Plätzchen im Schatten ist.

Blühende und verblühte Rosen im Juni

Beim Kinderspielplatz schauen wir kurz dem wilden Getümmel zu und gehen weiter im Schatten der Mauer der Gartenanlage. Vorbei unter der Brücke, die zum Zwergerlgarten führt. Die Wiesen sind alle mit Menschen belegt, hier im Kurgarten darf man den Rasen auch betreten - da wird Frisbee gespielt, ein Picknick eingenommen oder einfach nur im Gras gelegen und mit Blick in den Himmel Luftschlösser gebaut.

Wir biegen rechts ab, Richtung Rosenhügel. Viele der Rosen sind verblüht, einige blühen noch und duften wunderbar. Ein Gärtner kümmert sich um die Rosenbüsche und zwickt die verblühten Rosenblüten ab, damit die Knospen genug Kraft bekommen demnächst prächtig zu blühen.

Gärtner pflegt Rosen
Ein Gärtner pflegt die Rosen am Rosenhügel im Kurgarten: ganz oben blühen die Rosen üppig, die früh blühenden Sorten am Fuße des Hügels haben die schönsten Blüten bereits gezeigt, ein paar Knospen warten noch auf ihren großen Auftritt.

Besucher, Reisegruppen und Reiseführer im Mirabellgarten

Ende Juni, das Thermometer ist bei erstaunlichen 30 Grad und leere Flecken sind kaum auszumachen. Die Touristen und Besucher haben den Mirabellgarten eingenommen, ich bin wahrlich nicht die einzige mit Fotoapparat auf der Suche nach schönen Mirabellgarten Eindrücken und fleißig beim Fotografieren. Bestes Postkartenwetter nennt man das hier.

Reisegruppen mit Reiseführer ziehen vorbei, Fetzen von Informationen in den verschiedensten Sprachen huschen vorüber. Mit den Touristen und Stadtführungen sind auch die Straßenverkäufer in die Stadt zurückgekehrt. Portraitmaler und vor allem Landschaftsmaler und Malerinnen von Salzburg Ansichten, Aquarelle, schöne Gemälde in Acryl und Pastell. Die Stilrichtungen und Motive sind vielzählig.

Salzburggemälde Straßenverkauf
Salzburggemälde, Panorma, romantische Motive und Stilleben verkauft der Straßenverkäufer am Eingang des Mirabellgartens. Vorwiegend sind es hier Aquarelle, ein paar Ecken weiter findet man andere Stilrichtungen und andere Motive. Salzburg bietet Künstlern und Fotografen genug Inspiration. Fotomotive ohne Beine in Sandalen, Menschen mit Rucksäcken und Einkaufstüten mit Mitbringsel - das ist ab jetzt an den schönsten Sehenswürdigkeiten Mangelware, außer man ist ab Sonnenaufgang unterwegs oder in der Nacht an den schön beleuchteten Brunnen und Schlößern.

Blumen blühen und leuchten in zarten Mustern am grünen Rasen

Vorbei am Eingang des Mirabellgartens, das Portal und die Einhörnern vielfach fotografiert. Die schönsten Motive liegen aber vor meinen Augen, unten wunderschön leuchtende Blumen, auf akkurat kurz geschnittenem Rasen, darüber schönster blauer Himmel. Um den Pegasusbrunnen sitzen mehrere Salzburgbesucher und ruhen sich die heiß gelaufenen Füße aus und genießen die kühlen Wasserspritzer.

Beeindruckend leutende Blütenpracht Mirabel
Die Blumenrabatten strahlen in herrlichen Rosa- und Rottönen rund um den Pegasusbrunnen und einen kleinen Blick auf die Festung Hohensalzburg links oben gibt es auch noch.

Der Juni hat heuer mehr als einen herrlichen Sonnentag geliefert und war perfekter Monat für Städtetrips nach Salzburg. Da der Siebenschläfertag brüllend heiß war, darf man erwarten, dass der Juli und der August ebenso wunderbar sonnenheiße Monat werden. Das ist perfektes Reisewetter für einen Salzburgurlaub, ideal kann man Wandern, Almen besuchen, Segeln, Surfen und Schwimmen mit gelegentlichen Abstechern in die Stadt verknüpfen. Mitte Juli bis Ende August finden die Festspiele statt. Natürlich ist die Stadt dann voll, das ist die beste Gelegenheit um Promis zu sehen - sowohl tolle nationale und internationale Künstler, als auch die Prominenz aus Politik und Populärkultur, die sich in feinster Abendrobe die Opern, Konzerte und Theateraufführungen ansieht. Auch ohne Festspielkarten ist der Flair der Festspiele inklusive: die Stadt ist erfüllt von Musik, Jedermann-Rufen, Kunst-Übertragungen auf den Residenzplatz und vielen spannenden Ausstellungen.


Wo genau? Hier!

Hier finden Sie Kartenmaterial und genaue Positionen, auf die sich dieser Artikel bezieht.

TIPP: Das ist eine interaktive Karte! Sie können das angezeigte Gebiet bei gedrückter Maustaste ziehen und verschieben, vergrößern und bei Klick auf 'Größere Kartenansicht' in einem neuen Fenster öffnen:

Größere Kartenansicht

 

Weitere beliebte Urlaubstipps

Folgende Reiseberichte auf Salzburg-Reiseinfo.com sollten Sie sich nicht entgehen lassen:

 

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Das Team von Salzburg-Reiseinfo.com ist täglich unterwegs, um über Sehenswertes zu berichten, und seinen Besuchern neue Insider-Tipps über Salzburg kostenlos zur Verfügung zu stellen.

Wenn Ihnen dieser Bericht zu Ihrem Salzburg-Urlaub weitergeholfen hat,
empfehlen Sie uns jetzt weiter:

 

Gerne können Sie uns auch Ihre Erfahrungen und Erlebnisse in Salzburg mitteilen. Wir freuen uns auf eine Nachricht von Ihnen! Schreiben Sie uns einfach eine Email an: redaktion [at] salzburg-reiseinfo.com

Booking.com
 
 

 

 
Das Wetter in Salzburg
HEUTE
4° Grad

Mäßig bewölkt
Luftfeuchtigkeit: 50 %
Wind: NO mit 6 km/h
 
Donnerstag
3° Grad
Freitag
3° Grad
Samstag
7° Grad
Das Salzburg-Wetter von Salzburg-Reiseinfo.com
 
 
 

Copyright © 2019 Salzburg-Reiseinfo.com | Kontakt | Impressum | Durch Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen finden Sie hier: Datenschutzerklärung